Zum Hauptinhalt springen

Neuerungen im Arbeitsrecht 2022 – Teil 2

Zuschüsse des Arbeitgebers zur Entgeltunwandlung nun auch bei Altverträgen

Wenn Beschäftigte einen Teil ihres Lohns oder Gehalts in eine Betriebsrente umwandeln, müssen Arbeitgeber seit dem 01.01.2022 nun immer die ersparten Sozialversicherungsbeiträge (jedoch max. 15 Prozent) zugunsten der Beschäftigten an die Versorgungseinrichtung (Pensionskasse, Pensionsfonds oder Direktversicherung) weiterleiten. Diese Verpflichtung galt bisher nur bei Entgeltumwandlungen, die ab dem 01.01.2019 neu abgeschlossen worden sind.

Da diese Regelungen tarifdispositiv sind, kann von ihnen in Tarifverträgen zugunsten oder zulasten der Beschäftigten abgewichen werden.

Zurück